Heute kam ich das erste Mal mit den Vorlagendateien für Office 2013 in Berührung, da ich die Neuausrüstung einer kleiner Firma vorzubereiten hatte. Himmel, was hat Microsoft da bloß angestellt! OK, auch in früheren Office-Versionen waren die Templates nicht frei von Fehlern, aber Office 2013 übertrifft das locker. Obwohl ich nur einige wenige Einstellungen anpassen wollte, erwuchsen daraus einige Stunden Arbeit.

So lässt sich z. B. der Pfad für die Arbeitsgruppenvorlagen nicht mehr festlegen. Die Einstellung ist zwar wie bei Office 2010 vorhanden, aber sie "zieht" nicht. Wertet man den Startvorgang von Word mittels Process Monitor aus, stellt man fest, dass Word überhaupt nicht auf den resultierenden Registry-Wert "HKCU\Software\Policies\Microsoft\Office\15.0\Common\General\SharedTemplates" schaut. Offenbar haben da einige Mitarbeiter bei Microsoft aneinander vorbei gearbeitet.

Sehr "schön" sind auch die beiden Einstellungen bezüglich des ersten Starts von Office. Eigentlich sollen sie die Dialoge "Willkommen bei Ihrem neuen Office!" (siehe unten) usw. unterdrücken. Aktiviert man BootedRTM und DisableMovie jedoch, werden diese Dialoge fortan bei jedem Office-Start angezeigt. Echt prima!

Willkommen bei Ihrem neuen Office!

Die derzeit einzig mögliche "Lösung" ist das Setzen bestimmter Registry-Werte per Group Policy Preferences:

  1. "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\FirstRun\BootedRTM", Typ REG_DWORD, Wert 1
  2. "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\FirstRun\DisableMovie", Typ REG_DWORD, Wert 1
  3. "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Common\General\SharedTemplates", Typ REG_EXPAND_SZ, Wert <gewünschter Pfad>

Ich bezweifle jedoch, dass Microsoft noch eine andere Lösung präsentieren wird, da die GPPs ja bereits funktionieren.

Tipp: Wer auch noch folgenden Dialog unterdrücken will, sollte ein REG_DWORD namens ShownFileFmtPrompt mit dem Wert 1 im Zweig "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Common\General" erstellen.

Standarddateitypen