Ich haderte im letzen Jahr immer wieder mit meiner Lösung für die Filmwiedergabe. Zuletzt war es so weit gekommen, dass das bis dahin im Einsatz befindliche kleine Android-Kistchen MiniX NEO X5 (Amazon.de Affiliate Link) gar keine USB-Massenspeichergeräte mehr erkennen wollte. Und der Ersatz Orbsmart AW-06 zeigte auch ein merkwürdiges Verhalten, sobald man eine Festplatte per USB 3.0 anschloss.

Also habe ich dann doch mal Geld in eine Synology DiskStation DS116 (Amazon.de Affiliate Link) investiert, um so gleich auch noch eine zentrale Datenablage für zu Hause einzuführen.

Eine herkömmliche 320-GB-Festplatte (Samsung Spinpoint F1 HD322HJ (Amazon.de Affiliate Link)) lag hier noch herum und so konnte es losgehen.

Die Ersteinrichtung ist für Menschen mit IT-Wissen schnell gemacht und auch NFS für den Zugriff per Kodi ließ sich problemlos aktivieren.

Aber das soll hier kein Testbericht der DS116 werden. Es dient lediglich der Vorbereitung auf den nächsten Artikel.